Romanistisches Seminar der Universität BonnMusikiwssenschaftliches Institut der Universität zu KölnDeutsche ForschungsgemeinschaftMusikwissenschaftliches Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Libretti
Librettisten
Suche
Librettist
Name: Ludwig Wieland
geboren: 28.10.1777 in Weimar
gestorben: 13.12.1819 in Jena
Biographie:

Deutscher Schriftsteller.

Sohn von Christoph Maria Wieland.
Studierte Rechtswissenschaft in Jena und Erlangen, lebte dann in Bern, Aarau und Zürich. 1809/10 Bibliothekar des Fürsten Esterházy, hielt sich 1811 in Wien auf, später in Weimar und Jena und war zeitweilig auch als Redakteur tätig. Befreundet mit H. von Kleist und H. D. Zschokke. Schrieb u.a. Erzählungen und Dialoge (2 Bde., 1803) und Lustspiele (1805, anonym).

In der Datenbank vorhandene Libretti von Ludwig Wieland:

Die Belagerten

zurück

Seite drucken